Polizei warnt vor Anrufen "falscher Polizisten"

veröffentlicht

  • 0
- © Bernhard Preuss
Blaulicht (© Bernhard Preuss)

Detmold/ Lage. Die Polizei im Kreis mahnt zur Wachsamkeit: Sowohl in Detmold als auch Lage sind falsche Polizisten am Telefon aktiv gewesen. Das meldeten am Mittwoch Bürger, mit denen die Täter Kontakt aufgenommen hatten, so die Polizei. Und auch heute sollen wieder zahlreiche Bürger im Kreisgebiet von falschen Polizisten angerufen worden sein, sagt Polizeisprecher Uwe Bauer.

Die Gesprächsinhalte hatten alles das gleiche Ziel: Die Opfer zu ihren Vermögensverhältnissen und zu ihren alltäglichen Lebensgewohnheiten auszuhorchen. Darunter waren auch Fragen wie "haben Sie Bargeld oder Schmuck im Haus", "leben Sie allein".

Die Anrufer teilten weiter mit, man habe eine Liste bei einer potentiellen Einbrecherbande gefunden, auf der auch die Anschrift des, beziehungsweise der Angerufenen verzeichnet sei. Die Angerufenen beantworteten die Fragen der Täter nicht und meldeten sich bei der richtigen Polizei. Mit weiteren Anrufen dieser Art müsse nach deren Einschätzung in ganz Lippe gerechnet werden.

Die Polizei rät, sich nicht auf derartige Gespräche einzulassen. Denn echte Polizeibeamte rufen Bürger nicht an, um nach Vermögens- und Lebensverhältnissen zu fragen. Betroffene sollen sich so viele Details wie möglich merken, angeblichen Namen, ie Rufnummer und sonstige Auffälligkeiten notieren, um diese der Polizei mitzuteilen.Auch, wenn im Telefondisplay die 110 oder die Nummer der örtlichen Polizeidienstelle aufleuchte, könne es sich um eine technische Manipilation der Täter handeln.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!