Polizei fahndet mit Phantombild nach mutmaßlichem Sexualstraftäter

Niklas Böhmer

  1. Schlagwörter:
  2. Polizei
  3. Blaulicht
  4. Lage
Symbolbild - © dpa
Symbolbild (© dpa)

Lage. Nach dem sexuellen Übergriff auf eine Lagenserin fahndet die Polizei derzeit mit einem Phantombild nach einem der Tatverdächtigen.

Wie die Polizei schreibt, wurde die 33-Jährige am Mittwoch, 9. Oktober, zwischen 10 und 11 Uhr von zwei ihr unbekannten Männern aufgesucht und in ihre Wohnung geschubst. Einer der Tatverdächtigen soll die Frau daraufhin mit einem Messer bedroht und sie aufgefordert haben, sich zu entkleiden. Es kam zu Misshandlungen und einem sexuellen Übergriff, heißt es im Pressebericht.

Phantombild - © Polizei Lippe
Phantombild (© Polizei Lippe)

Gegenüber der Polizei konnte das Opfer nur noch einen der Männer näher beschreiben. Demnach sei der Mann athletisch, schwarzhaarig und etwa 1,75 Meter groß. Zur Tatzeit soll er ein Cappy, eine lilafarbene Jacke, eine blaue Jeanshose und schwarze, leicht glänzende Winterschuhe getragen haben.

Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise auf den Tatverdächtigen, der auf dem Phantombild abgebildet ist, unter der Rufnummer 05231-6090.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.