Flohmarkt für Lemgos Kultur

veröffentlicht

  • 0
Flohmarkt: Teda Wellmer bestückt die Auflage. - © Privat
Flohmarkt: Teda Wellmer bestückt die Auflage. (© Privat)

Lemgo (acm). Die Kulturinitiative der „Frauen für Lemgo“ setzt sich seit 1996/97 für den Erhalt der Lemgoer Kulturschätze ein. Teda Wellmer hat diese Initiative ins Leben gerufen. Den Frauen für Lemgo liegt die Kulturarbeit sehr am Herzen: „Für das Soziale ist die Stadt zuständig, aber wenn Geld für kulturelle Dinge fehlt, arbeiten wir Frauen daran“, berichtet Teda Wellmer.

Die Gruppe hat sich beispielsweise für die Restaurierung des Glockenspiels am städtischen Nicolai-Turm eingesetzt – „eine Investition von etwa 20.000 Euro“. Auch für Schulen, die Bücherei und Museen werde Geld gesammelt – für alles, was einen bleibenden Wert für die Alte Hansestadt hat. Dafür arbeiten die Frauen: „Jeden zweiten Samstag im Monat machen wir einen Flohmarkt; der Erlös wird gespendet“, erklärt Wellmer.

Im Oktober findet der Flohmarkt am 17. statt, der letzte Termin für dieses Jahr ist der 14. November. Am 15. November feiern die Frauen ihre Abschiedsfeier. Denn es fehlen Nachfolger, die sich ab dem kommenden Jahr weiter für die Schätze Lemgos einsetzen.

Alle Tipps aus der Redaktion finden Sie unter www.LZ.de/liptipp

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare