Ein Platz für Kinder und Wanderer

Jens Rademacher

  • 8
Mittendrin: Während die Offiziellen in der Stallscheune die Einweihung des Spiel- und Rastplatzes feiern, lassen es Mats Reese (links) und Lasse Heberlein ruhig angehen. - © Wolf Scherzer
Mittendrin: Während die Offiziellen in der Stallscheune die Einweihung des Spiel- und Rastplatzes feiern, lassen es Mats Reese (links) und Lasse Heberlein ruhig angehen. (© Wolf Scherzer)

Dörentrup-Schwelentrup. Zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt eine Freiluft-Anlage in Schwelentrup, die 2012 im Kurpark nahe der Stallscheune angelegt wurde: Der Spiel- und Rastplatz ist Anziehungspunkt für Kinder aus dem Ortsteil und zugleich für Touristen. Schwelentrup ist schließlich Ausgangspunkt für viele Wanderungen.

Schaukeln, die an natürlich krummen Baumstämmen hängen oder höhlenartige Krabbeltunnel: Mit Geld aus dem Leader-Förderprogramm entstand so ein Platz mit viel Natur, mit Findlingen, Felsen und Hügeln. Auch mit Wasser können Kinder spielen, und es gibt einen Seilgarten. Für Erwachsene stehen Holzliegen und eine Boulebahn bereit, hinzu kommen Picknickbänke für Wanderer nach einer Tour durch die Natur.

An den Planungen waren die Schwelentruper beteiligt, auch Kinder konnten ihre Ideen einbringen – und bauten bei vielen ehrenamtlichen Einsätzen neben den Erwachsenen selbst mit. Projektträger war der Verkehrsverein. Seit der Fertigstellung gilt der Spiel- und Rastplatz bei gutem Wetter als Publikumsmagnet.

Alle Tipps aus der Redaktion finden Sie unter www.LZ.de/liptipp

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare