"Lippe hautnah"-Projekt startet in Hornoldendorf

Seda Hagemann

  • 0
Hornoldendorf ist ein Ortsteil der Stadt Detmold und hat zirka 160 Einwohner. - © Sabine Hergemöller
Hornoldendorf ist ein Ortsteil der Stadt Detmold und hat zirka 160 Einwohner. (© Sabine Hergemöller)

Detmold-Hornoldendorf. Das Team von LZ.de, Radio Lippe und der Lippischen Landes-Zeitung war für „Lippe hautnah, Neue Dorfgeschichte(n)" zu Gast im Detmolder Südosten, genauer in Hornoldendorf. Wir haben dort aufmerksam zugehört, was die Menschen aus dem Ortsteil zu erzählen haben.

Gut 40 Leute folgten unserer Einladung und kamen in der Scheune von Landwirt Henning Betge zusammen, wo unsere Moderatorin Julia Ures schließlich mit dem Mikrofon an die einzelnen Tische trat und jeden Anwesenden ermutigte, etwas auf die kleinen Zettel zu schreiben. Farblich codiert wurde hier gesammelt, was den Menschen an ihrem Dorf gefällt, was ihnen nicht gefällt und was den Ort besonders macht. Nach einer Weile dann schritt das Hautnah-Team die Reihen ab und sammelte die Zettel ein, schließlich sollten die gesammelten Ideen und Meinungen nicht ungehört bleiben, sondern direkt zum Thema werden.

Information
Weitere Informationen unter www.lz.de/lippehautnah

Wie gern sich die Hornoldendorfer zu ihrem Ort äußern, das wurde zur anschließenden Aussprache deutlich, als die kleine Flipchart-Wand nämlich kaum genug Platz bot, um die Fülle kleiner Zettel aufzunehmen. Mehr als 100 kleine Meinungsäußerungen musste Moderatorin Julia Ures hier zunächst sichten, bevor sie dann einzelne herausgriff, um sie mit ihren jeweiligen Verfassern zu erörtern. In verschiedenen Gesprächen ergoss sich hier ein wahres Füllhorn von Themen über die Versammlung – akribisch dokumentiert von den Kameras und Mikrofonen des crossmedialen Hautnah-Teams. Im Video erzählen die Hornoldendorfer, welche Themen sie besonders bewegen. Ein Hauptproblem ist dabei der Verkehr in Hornoldendorf.

Video auf YouTube


Neben den thematischen Großbaustellen des Vormittages interessierte sich das Hautnah-Team außerdem für die vielen kleinen Anekdoten und Geschichten, die viele Hornoldendorfer über ihren Heimatort zu berichten wussten. Eigens verfasste Gedichte kamen hier ebenso zu Tage, wie die einzelnen kleinen Sehenswürdigkeiten des Ortes oder eine tragische Geschichte zur Brücke in der Ortsmitte, die in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges gesprengt wurde.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!