Zukunftskonzept: Gerry Weber baut 200 Arbeitsplätze ab - und bekommt Hilfe

Andrea Frühauf

  • 0
Eine Passantin geht an einer Filiale des Modeherstellers Gerry Weber vorbei. Mit einer vorübergehenden Teilstundung ihrer Forderungen verschaffen die Gläubiger dem angeschlagenen Modehersteller Gerry Weber Luft. Sie hätten dem Konzept zur Bewältigung der Folgen der Corona-Krise mit überragender Mehrheit zugestimmt, teilte Gerry Weber am Dienstag mit. - © Oliver Berg/dpa
Eine Passantin geht an einer Filiale des Modeherstellers Gerry Weber vorbei. Mit einer vorübergehenden Teilstundung ihrer Forderungen verschaffen die Gläubiger dem angeschlagenen Modehersteller Gerry Weber Luft. Sie hätten dem Konzept zur Bewältigung der Folgen der Corona-Krise mit überragender Mehrheit zugestimmt, teilte Gerry Weber am Dienstag mit. (© Oliver Berg/dpa)

Ein Großteil der ehemaligen Insolvenzgläubiger habe einen Beitrag in Form einer vorübergehenden Teilstundung gegeben, teilte das Unternehmen mit. Allerdings fallen weitere 200 Stellen weg.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!