Phantombildsuche: Brutaler Schläger tritt Mann am Jahnplatz krankenhausreif

Jens Reichenbach

Der Haupttäter hat ein sehr kantiges Gesicht. - © LKA NRW
Der Haupttäter hat ein sehr kantiges Gesicht. (© LKA NRW)

Bielefeld-Mitte. Nach einer brutalen Schläger-Attacke von vier Männern auf dem Jahnplatz, bei dem ein Opfer (40) zu Boden ging und dort dann „krankenhausreif geschlagen und getreten worden ist", sucht die Polizei einen der Täter nun per Phantombild. Das Kriminalkommissariat 14 sucht damit nun Zeugen, die Hinweise zu der Identität des Tatverdächtigen geben können.

Der brutale Angriff ereignete sich am Samstagmorgen, 7. Mai, am Jahnplatz. Die vier zunächst pöbelnden Täter hatten sich gegen 6.15 Uhr zwischen Friedrich-Verleger-Straße und Jahnplatz vier Freunde (40, 27, 31, 34) ausgeguckt. Als diese auf die Pöbeleien des Quartetts nicht reagierten und weitergingen, kam es zu dem brutalen Überfall. Am Jahnplatz schubsten die Angreifer zunächst und schlugen dann auch auf die Männer ein.

Plötzlich konzentrierten sich alle Angreifer auf den Mann am Boden

Als der 40-Jährige dabei zu Boden ging, konzentrierten sich die Täter auf ihn: Sie schlugen und traten mehrfach auf ihn ein. Erst als es seinen Begleitern gelungen waren dazwischen zu gehen, ergriffen die Täter die Flucht in Richtung Niederwall. Das Opfer erlitt dabei schwere Verletzungen.

Im Verlauf der Zeugenvernehmungen ist es mit Hilfe des Landeskriminalamtes gelungen, vom mutmaßlichen Haupttäter ein Phantombild anzufertigen.

Alle vier Schläger haben eine kräftige Statur

Direkt nach der Tat hatten die Opfer folgende Täterbeschreibung abgegeben: Die vier Tatverdächtigen sollen 20 bis 25 Jahre alt sein, teils deutsch, teils südländisch aussehen. Sie sind 1,75 bis 1,85 Meter groß und hatten alle vier eine kräftige Statur. Einige werden mit kurzen schwarzen Haaren und Vollbart beschrieben. Einer trug eine auffällige Hose.

Nun konnte das Erscheinungsbild des Haupttäters (Phantombild) weiter konkretisiert werden: Er hat ein deutsches Erscheinungsbild, ist 1,70 bis 1,75 Meter groß, hat ein sehr kantiges Gesicht und trug zum Tatzeitpunkt einen braunen oder beigen Pullover sowie beige Hosen.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und fragt: „Wer kennt diesen Mann und seine Begleiter?" Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 der Polizei entgegen unter Tel. (05 21) 54 50.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.