Es grünt und blüht von Indien bis zum Nil

Roland Marske zeigt beeindruckende Fotos von Gärten aus aller Welt

veröffentlicht

Detmold (tog). Park- und Gartenanlagen sind weltweit beliebte Ausflugsziele. Die schönsten und bedeutendsten von ihnen hat der Fotograf Roland Marske in Bildern festgehalten. Zur Präsentation waren gut 300 Gäste in die Detmolder Stadthalle gekommen.

Er selbst habe auch einen Garten, das haben die Gäste gleich zu Beginn erfahren. Auf mehreren Bildern war Marske inmitten einer kargen Grünlandschaft zu sehen, die dem Publikum ein amüsiert-mitleidiges Lachen entlockte. Seine eigenen Versuche, das musste der Fotograf zugeben, seien weit von dem entfernt, was die Zuschauer im Verlauf der kommenden gut 120 Minuten erwartete.

Die ersten Bilder zeigten schließlich die Pyramiden und den Nil, denn in der jahrtausendealten Hochkultur Ägyptens, so erklärte der Foto-Journalist, waren die ersten Gärten beheimatet, von denen wir heute wissen. Anhand der Fotografien verschiedener Gärten ging es weiter über das Mittelmeer ins heutige Italien, bis in früher persische Gebiete und den Orient und weiter auf den indischen Subkontinent. Europa habe während der Zeit des Mittelalters in dieser Hinsicht gar keine Rolle gespielt. "Erst als die Renaissance Einzug hielt, entwickelte sich hier eine beeindruckende Gartenkultur außerhalb von Klostermauern."

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.