«Ferris macht blau»: Matthew Broderick wird 60

veröffentlicht

Matthew Broderick - © Foto: Evan Agostini/Invision/AP/dpa
Matthew Broderick, Sarah Jessica Parker (l) und ihr Sohn James Wilkie Broderick in New York. (© Foto: Evan Agostini/Invision/AP/dpa)

New York - Zwei Jahre lang mussten Matthew Broderick und Sarah Jessica Parker auf die Premiere ihres ersten gemeinsamen Schauspiel-Auftritts seit rund einem Vierteljahrhundert warten.

Jetzt aber ist nach Pandemie-bedingter Verschiebung «Plaza Suite» gestartet und das berühmte Schauspiel-Ehepaar so involviert, dass es achtmal die Woche auf der Bühne steht - auch für den 25. Hochzeitstag am 19. Mai, für Parkers 57. Geburtstag am 25. März und für Brodericks 60. Geburtstag am Montag (21. März) sind Vorführungen angekündigt.

Links zum Thema

Alles war schon einstudiert, vorbereitet und beworben gewesen, als am 12. März 2020, genau einen Tag vor der geplanten Premiere, wegen der Coronavirus-Pandemie alle Lichter am Broadway ausgingen. Fast zwei Jahre lang blieben die Theater zu, aber umso mehr freue er sich, dass das Ganze jetzt doch noch stattfinden könne, sagte Broderick jüngst dem US-Sender CBS. Ganz einfach sei der Wieder-Einstieg allerdings nicht gewesen. «Ich dachte, der Text würde einfach so wieder zu mir zurückkommen, tat er aber nicht.»

Zu Beginn der Pandemie habe er sich erstmal anderweitig zu beschäftigen versucht, sagt Broderick. «Anfangs habe ich mir gedacht, ich mache das beste daraus und koche Bohnen.» Das habe er dann aber fast jeden Tag gemacht und sei es jetzt leid. «Keine Bohnen mehr!» Anstelle dessen heuerte er bei der Netflix-Serie «Painkiller» über die Opioid-Krise an.

Und er kehrte zu seinem großen Durchbruch zurück - dem 1986 erschienenen Kult-Film «Ferris macht blau», in dem Ferris Bueller, gespielt von Broderick, die Schule schwänzt, um sich mit seinen Freunden einen schönen Tag in Chicago zu machen. In der YouTube-Sendung «Reunited Apart» des Schauspielers Josh Gad schaltete sich Broderick 2020 gemeinsam mit seinen Co-Darstellern Alan Ruck und Mia Sara ein. Auch Jennifer Grey, die mit «Dirty Dancing» weltbekannt wurde und in dem Film Ferris' Schwester mimt, war in der Episode zu sehen.

Mit dem Film war der 1962 in New York als Sohn eines Schauspieler-Paares geborene Broderick weltberühmt geworden, aber auch danach bekam er immer wieder Rollen in Filmen, Serien oder Theaterstücken. Neben zahlreichen Auszeichnungen wurde der Schauspieler auch mit einem Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood geehrt.

Seit 1997 ist Broderick mit «Sex and the City»-Star Parker verheiratet, das Paar hat einen 19 Jahre alten Sohn und zwölfjährige Zwillingstöchter. In «Plaza Suite» von US-Dramatiker Neil Simon (1927-2018) spielt das Paar, das sein Privatleben normalerweise weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückhält, nun bis Ende Juni gleich drei Paare: Eins, dessen Beziehung am 23. Hochzeitstag durch eine Affäre ins Wanken gebracht wird, eins, das eine Affäre miteinander hat, und eins, das am Tag der Hochzeit der Tochter mit Konflikten zu kämpfen hat. Ein erster Testlauf in Boston hatte positive Kritiken geerntet und auch die Broadway-Version kommt derzeit bei Kritikern und Publikum gut an.

Das Paar hat dafür auch ein gemeinsames Bühnen-Glücksritual entwickelt: Beide haben jeweils ihre eigene Garderobe, Parker schaue aber, bevor sich der Vorhang hebt, noch einmal bei ihm vorbei, erzählte Broderick in einem Interview. «Du sagst: "Hab eine gute Vorführung!" Und dann küssen wir uns.»

© dpa-infocom, dpa:220319-99-585767/3

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.