Augustdorfer Firma Ribic ist insolvent

Cordula Gröne

  • 0
Ein Insolvenzverfahren gegen die "Firma Ribic Systems GmbH & Co." ist eingeleitet. - © Pixabay
Ein Insolvenzverfahren gegen die "Firma Ribic Systems GmbH & Co." ist eingeleitet. (© Pixabay)

Augustdorf. Für die Firma Ribic Systems GmbH & Co. KG am Nord-West-Ring ist ein Insolvenzverfahren eröffnet worden. Der Grund sind Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung. Zum Insolvenzverwalter hat das Amtsgericht Detmold Rechtsanwalt Stefan Meyer aus Lübbecke bestellt.

Die Firma Ribic Systems war im Jahr 2010 gegründet worden und hatte Fassaden- und Photovoltaiksysteme gefertigt und vertrieben. Dabei handelte es sich nach Firmenangaben um ein neuartiges Modulsystem, das eine leichte Montage von Glaselementen ermöglichen sollte. Eine eigene Produktionsstätte und einen eigenen Unternehmenssitz hatte es nicht gegeben. Die Glasmodule entstanden auf dem Gelände der Firma Teuto-Glas, deren Geschäftsführer ebenfalls Michael Dobbe ist. Eingetragen war die Firma im Handelsregister des Amtsgerichts Gütersloh.

Die Insolvenz sei eine Folgeinsolvenz zu den Teuto-Glas-Gesellschaften, die Anfang März im Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung saniert worden seien, erklärte Stefan Meyer auf Anfrage. Der Geschäftsbetrieb der Ribic Systems sei seit einigen Monaten vollständig eingestellt, Mitarbeiter wurden nicht beschäftigt. Auch nach Verfahrenseröffnung gebe es keine Fortführungsperspektive. Die Firma werde im Insolvenzverfahren liquidiert. Termin der ersten Gläubigerversammlung ist der 29. September. Bis dahin können Gläubiger schriftliche Stellungnahmen bei Gericht einreichen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!