Die zweite Auflage des Straßen-Festivals zeigt sich sehr musikalisch

Torben Gocke

  • 0
Zum Auftakt der Bad Meinberger Straßenmusik singen Susanne Sirringhaus, Kai Treude, Christian Einsiedel, Claudia Patzig und Zoë Aschenbach gemeinsam in der Konzertmuschel. - © Torben Gocke
Zum Auftakt der Bad Meinberger Straßenmusik singen Susanne Sirringhaus, Kai Treude, Christian Einsiedel, Claudia Patzig und Zoë Aschenbach gemeinsam in der Konzertmuschel. (© Torben Gocke)

Horn-Bad Meinberg. An vielen verschiedenen Ecken des Bad Meinberger Kurparks und in der Allee sind beim Straßen-Musikfestival zahlreiche Künstler zu sehen und zu hören gewesen. Mitsingen und tanzen war dabei genau so möglich wie einfach nur den Klängen und Rhythmen zu lauschen.

„Wir freuen wir uns natürlich über alle, die einen Schritt weiter gehen und mitmachen", erklärte Christian Einsidel von der Initiative Yogastadt, die die Veranstaltung organisiert hatte. „Wer mag, der tanzt und singt einfach mit, oder schnappt sich gleich ein Instrument", ermutigte er die Besucher im Kurpark. Dort fasste der Organisator außerdem die Geschichte des Festivals zusammen, das nun zum zweiten Mal gefeiert wurde. Die Idee dazu hatten die Mitglieder der Initiative Yogastadt, die damit einen Beitrag zum kulturellen Angebot Bad Meinbergs leisten wollten, erklärte Christian Einsiedel. Durch das Yoga seien eine ganze Reihe von Menschen in die Stadt gekommen, die sich einbringen wollen. „Und zwar auf vielfältige Art und Weise. Bad Meinberg ist ein lebenswerter Ort, der viel Raum bietet und eine Menge zu bieten hat. Das wollen wir unterstützen und betonen", freute sich Einsiedel nach der Eröffnung. Das Musik-Festival sei ein Beitrag dazu.

Besonders glücklich zeigte sich der Organisator über die breite Unterstützung für das Projekt von verschiedenen Seiten. „Natürlich sind da unsere Sponsoren zu nennen, aber auch die Stadt und das Stadtmarketing, ohne die wir heute gar nicht hier wären." Außerdem betonten die Macher, „dass wir hier keinesfalls unser eigenes Ding machen und ganz Bad Meinberg in eine Yogastadt verwandeln wollen", so Einsiedel. Es gehe der Initiative ausdrücklich darum, einen Beitrag zur Vielfalt der Kurstadt zu liefern.

Während des Nachmittags und in der gesamten Innenstadt verteilt präsentierten sich die Musiker den Gästen. Zu hören und zu erleben gab es an den unterschiedlichen Stellen ein breites musikalisches Spektrum, welches zwar vielfach einen klanglichen Einschlag aus dem Yogabereich hatte, jedoch keinesfalls darauf beschränkt blieb. Zum Abschluss des Festivals luden alle Mitwirkenden in den Kurpark, zum musikalischen Ausklang an der frisch sanierten Konzertmuschel.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!