Salzufler Feuerwehr löscht Schwelbrand im Knonweg

Daniel Hobein

  • 0
Dachstuhlbrand im Knonweg. - © Daniel Hobein
Dachstuhlbrand im Knonweg. (© Daniel Hobein)

Bad Salzuflen/Werl-Aspe. Ein gemeldeter Dachstuhlbrand hat am Mittwochabend die Bad Salzufler Feuerwehr auf den Plan gerufen. Das meldet die Wehr in einer Pressemitteilung.

Bei Dacharbeiten im Knonweg hat sich gegen 18.30 Uhr in einem Einfamilienhaus ein Schwelbrand entwickelt. Aus einer Dachgaube stieg Qualm auf. Schnell reagierten die Bewohner und wählten den Notruf.

Die Bad Salzufler Wehr rückte mit den hauptamtlichen Kräften, dem Kommandodienst, dem Löschzug Schötmar/Werl-Aspe, dem Einsatzleitwagen sowie dem Team der psychosozialen Unterstützung an. Insgesamt waren zwischenzeitlich rund 50 Einsatzkräfte vor Ort.

Über die Drehleiter wurde ein Trupp in Bereitschaft versetzt, um bei einer Ausbreitung des Feuers direkt von oben löschen zu können. Das war glücklicherweise nicht nötig. Stattdessen hoben die Wehrleute über eine Steckleiter Dachpfannen auf und löschten den Schwelbrand direkt ab. Parallel kontrollierte ein weiterer Trupp im inneren des Gebäudes die Zimmer auf mögliche Glutnester.

Da zunächst keine genaue Abschätzung der Einsatzlänge möglich war, wurde vorsorglich die Löschgruppe Bad Salzuflen in Bereitschaft versetzt, um den Grundschutz in der Stadt sicherzustellen. Nach rund zwei Stunden konnten alle Einsatzkräfte einrücken und die Familie zurück ins Haus.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!