Falsche Polizisten am Telefon: Bad Salzuflerin (84) um 16.000 Euro betrogen

veröffentlicht

  • 0
Symbolbild. - © Pixabay
Symbolbild. (© Pixabay)

Bad Salzuflen. In Bad Salzuflen ist eine 84-Jährigevon Betrügern bestohlen worden. Die Männer, die sich als Polizisten ausgaben, erbeuteten Bargeld und Schmuck im Wert von 16.000 Euro.

Wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt, kam es am Freitag zu dem Vorfall. Die unbekannten Täter gaben sich am Telefon als Polizeibeamte aus und boten der Frau Schutz an, da es zu einem Überfall auf sie kommen solle. Kurz darauf bekam die 84-Jährige Besuch von einem angeblichen Polizeibeamten, der Wertsachen für sie sichern wollte. Mit dem erbeuteten Bargeld und Schmuck verschwand der Mann anschließend.

Immer wieder bedienen sich Betrüger am Telefon dieser Masche, verunsichern ihre Opfer und erlangen darüber große Summen. In den vergangen Tagen kam es laut Polizei im gesamten Kreisgebiet zu vergleichbaren Anrufen. Die meisten Angerufenen erkennen jedoch den Betrugsversuch und beenden die Gespräche. Die Polizei weist nochmal daraufhin, dass am Telefon keine Auskünfte zu Vermögensverhältnissen gegeben werden sollten.

Wer verunsichert ist, soll den Notruf 110 wählen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!