Großaufgebot der Feuerwehr nach Gasaustritt in Bad Salzuflen

veröffentlicht

  • 0
Die Bielefelder Straße in Bad Salzuflen war am Abend für mehrere Stunden gesperrt. Ein Bagger hatte eine Gasleitung beschädigt. Mehrere Menschen mussten evakuiert werden.  - © Daniel Hobein / Feuerwehr Bad Salzuflen
Die Bielefelder Straße in Bad Salzuflen war am Abend für mehrere Stunden gesperrt. Ein Bagger hatte eine Gasleitung beschädigt. Mehrere Menschen mussten evakuiert werden.  (© Daniel Hobein / Feuerwehr Bad Salzuflen)

Bad Salzuflen. Ein bestätigter Gasaustritt an einem Mehrfamilienhaus hat am Mittwochabend die Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen auf den Plan gerufen. ´

Gegen 19.45 Uhr riss ein Bagger bei Bauarbeiten vor einem Haus an der Bielefelder Straße im Ortsteil Werl-Aspe die Versorgungsleitung ab - Gas strömte aus. Die Feuerwehr war aufgrund der kurzen Anfahrt zur Wache binnen weniger Augenblicke vor Ort und sperrte den Bereich weiträumig ab.

Wie die Feuerwehr mitteilt, wurden das betroffene Wohnhaus mit zirka 15 Personen und der angrenzende Supermarkt vorsorglich evakuiert. Insgesamt waren rund 60 Einsatzkräfte aus Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und Stadtwerke vor Ort. Der für die Evakurierten bestellte Rettungsbus des Kreises Lippe konnte noch auf der Anfahrt wieder umdrehen.

Nachdem die Stadtwerke die Gasleitung wieder verschlossen hatten, wurden alle betroffenen Wohnungen mittels Gasspürgerät freigemessen. Danach konnten die Bewohner zurück ins Haus. Die Bielefelder Straße war für die Einsatzdauer bis etwa 21.15 Uhr komplett gesperrt. Verletzt wurde bei dem Gasaustritt niemand.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare