Barntruperin irrt stundenlang mit dem Auto durch Hohnhorst

veröffentlicht

  • 0
Eine Irrfahrt unter Medikamenteneinwirkung endete glimpflich. - © Symbolbild: Pixabay
Eine Irrfahrt unter Medikamenteneinwirkung endete glimpflich. (© Symbolbild: Pixabay)

Barntrup/Hohnhorst. Eine Autofahrerin aus Barntrup muss nach einer Irrfahrt ihren Führerschein abgeben. Die 60-Jährige stand anscheinend unter Medikamenteneinfluss. Sie war in Hohnhorst aufgefallen, einem Ort zwischen Bad Nenndorf und Wunstorf im niedersächsischen Landkreis Schaumburg.

Wie die dortige Polizeiinspektion mitteilt, hatte die Frau sich auf dem Weg nach Bad Salzuflen offenbar gehörig verfahren. Anwohnern war gegen 23.30 Uhr aufgefallen, dass die 60-Jährige seit etwa zwei Stunden offenbar ziellos zwischen den Dörfern Riepen und Ohndorf hin- und herfuhr. Die zu dem Vorfall am späten Donnerstagabend hinzugerufene Streifenwagenbesatzung der Bad Nenndorfer Polizei stellte bei einer Kontrolle fest, dass die Fahrerin wegen des starken Medikamenteneinflusses nicht mehr fahrtüchtig war. Sie muss nun mit einem Strafverfahren rechnen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!