Maskenverweigerer schlägt 83-Jährigen am Blomberger Lidl zu Boden

Daniela Cremer und Silke Buhrmester

  • 3
Den Täter erwartet nun ein Verfahren wegen Körperverletzung. - © Ulrich Tappe
Den Täter erwartet nun ein Verfahren wegen Körperverletzung. (© Ulrich Tappe)

Blomberg. Ein angetrunkener Blomberger hat am Samstag einen Aufruhr am Alten Dreschplatz provoziert. Er weigerte sich, im Discounter eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und verletzte danach einen älteren Herrn bei einer Schlägerei. Aufgrund der zunächst unklaren Lage kam es in Höhe des Lidl-Marktes an der B1 zu einem größeren Polizeieinsatz mit mehreren Einsatz- und Rettungsfahrzeugen.

Wie die Polizei auf Anfrage der LZ am Samstag mitteilte, war der 39-Jährige gegen 15.20 Uhr ohne Mund-Nasen-Bedeckung im Lidl-Markt aufgetaucht. Eine Kassiererin habe den Mann auf die Maskenpflicht hingewiesen, doch dieser habe sich geweigert, den Mundschutz aufzusetzen. Er habe die Mitarbeiterin und einen vor ihm in der Warteschlange stehenden 83-jährigen Kunden angepöbelt. Daraufhin habe ihn die Kassiererin des Ladens verwiesen.

Zeuge setzt Randalierer fest

Der Blomberger verließ laut Polizei das Geschäft und ging vor der Tür in Lauerstellung. Als der 83-jährige Kunde aus dem Lidl kam, habe der betrunkene Blomberger den älteren Herrn mit mehreren Faustschlägen ins Gesicht niedergestreckt und ihm gegen das Schienbein getreten, als er bereits am Boden lag. Der Verletzte rappelte sich jedoch wieder auf und flüchtete zurück in den Discounter.

Mehrere Zeugen seien daraufhin nach draußen gelaufen und hätten versucht, den Täter bis zum Eintreffen der verständigten Polizei aufzuhalten. Dieser habe versucht, sich mit Gewalt zu befreien, habe aber in einem 43-jährigen Blomberger „seinen Meister" gefunden. Dieser habe ihn überwältigt und festgesetzt.

Beim Eintreffen der Polizei habe sich der Mann die Kleider vom Leib gerissen und laut geschrien. Das 83-jährige Opfer und der 43-jährige Zeuge wurden zur Behandlung ihrer Verletzungen ins Klinikum Detmold gebracht.

„Glücklicherweise erlitt der 83-Jährige bei der Attacke nur leichte Verletzungen", teilte die Polizei der LZ mit.
Dem mutmaßlichen Täter wurde eine Blutprobe entnommen, und es wurde Strafanzeige wegen Körperverletzung gestellt. Er musste die Nacht in Polizeigewahrsam verbringen.

Einige Zeugen meldeten sich bereits unmittelbar nach der Tat. Es gab laut Polizei jedoch weitere Zeugen und Menschen, die dem 83-Jährigen halfen. Die Kripo in Bad Salzuflen bittet darum, dass sich diese Personen unter der Telefonnummer 05222-98180 melden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare