"Hermann leuchtet" 6.0 Premiere trotzt Wind und Wetter

Astrid Sewing

  • 0
Beeindruckend: Zum sechsten Mal gibt es „Hermann leuchtet". Die Wetterbedingungen sind derzeit allerdings nicht so gut. In der kommenden Woche ist Besserung in Sicht. - © Torben Gocke
Beeindruckend: Zum sechsten Mal gibt es „Hermann leuchtet". Die Wetterbedingungen sind derzeit allerdings nicht so gut. In der kommenden Woche ist Besserung in Sicht. (© Torben Gocke)

Detmold. Licht und Show ziehen das Publikum an, aber das Wetter macht dem Light-Art-Team keine Freude. Am Hermannsdenkmal konnten am Mittwochabend 120 ausgewählte Gäste sehen, wie „Hermann leuchtet". Mit leichter Verzögerung, weil es windig war und regnete.

In diesem Jahr hatten sich auch mehrere Fernsehteams vorab am Denkmal eingefunden. Die Idee, den Hermann immer wieder mit Lasern anders in Szene zu setzen und mit einem 3D-Videomapping eine Geschichte zu erzählen, zieht bundesweite Kreise. Sehr zur Freude von Uwe Acker, der das Event in diesem Jahr zum 6. Mal organisiert.

Der Aufwand ist groß. Jeder Stein des Denkmals wurde vermessen, damit es nachher in der Projektion echt wirkt, wenn die Säulen in Einzelteilen bröckeln oder der Efeu emporrankt. Auch der Hermann ist in Bewegung, er steigt herab und auch wieder auf den Sockel. Die Musik wurde in Montreal komponiert, weil der Detmolder nach eigenen Angaben um die 19.000 Euro für die zehn Tage an GEMA-Gebühren zahlen müsste. Die Laser, der ultrahoch auflösende Videobeamer – am Denkmal steht Technik im Wert von mehreren hunderttausend Euro, gegen den Regen ist sie noch einmal extra geschützt worden.

Die LZ war bei der Generalprobe dabei:


Apropos Wetter: Der Landesverband, der das Gelände am Hermann verpachtet, ruft dazu auf, in den Wäldern vorsichtig zu sein. Sturm „Eberhart" fegte Sonntag über Lippe, der ein oder andere Ast könnte durchaus auch im Nachhinein noch runterkommen. „Es gibt kein Betretungsverbot für die Wälder, und das Gelände am Denkmal ist vorher kontrolliert worden", sagt der Geschäftsführer der Denkmalstiftung, Peter Gröne.

Während des Veranstaltungszeitraums sei der Veranstalter verantwortlich. Und Uwe Acker hat die Windgeschwindigkeiten im Blick. Weil es in den vergangenen Tagen sehr windig war, ist der Rundgang um das Denkmal gesperrt worden. „Unten an der Gastronomie ist nichts zu spüren, aber da oben in der Ecke weht es deutlich stärker", sagt Acker.

Weitere Informationen zu der Show gibt es unter www.derhermannleuchtet.de.

Die LZ verlost 20 Karten

Freien Eintritt – den gibt es für 20 Personen, denn die LZ verlost zehnmal zwei Karten. Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 18 Jahren. Senden Sie unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Anschrift, Ihrer Telefonnummer und des Stichworts „Hermann leuchtet" eine E-Mail an gewinnen@LZ.de - ihre Kontaktdaten werden ausschließlich für das Gewinnspiel verwendet und nach Ermittlung der Gewinner vernichtet. Einsendeschluss ist Montag, 18. März.

Unter allen rechtzeitigen und richtigen Einsendungen werden die Gewinner per Zufallsprinzip ausgelost und benachrichtigt. Bitte beachten Sie: Die Karten müssen bei der LZ, Ohmstraße 7, in Detmold abgeholt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Mitarbeiter des Veranstalters sowie dessen Tochterunternehmen und jeweils deren unmittelbare Angehörige sind nicht teilnahmeberechtigt.

Veranstalter des Gewinnspiels: Lippischer Zeitungsverlag Giesdorf GmbH & Co KG (Kontaktdaten siehe Impressum).

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!