Polizei sucht Zeugen nach schwerem Unfall auf der Hornschen Straße

veröffentlicht

  • 0
Der 22-jährige Detmolder ist mit seinem Audi A3 unter anderem in einen roten Toyota gekracht. - © Freitag Medien Gruppe
Der 22-jährige Detmolder ist mit seinem Audi A3 unter anderem in einen roten Toyota gekracht. (© Freitag Medien Gruppe)

Detmold. Weshalb das Fahrzeug eines 22-jährigen Detmolders in der Nacht zu Montag von der Spur abgekommen und in einen dort geparkten Wagen gekracht ist, ist bislang unklar. Fest steht jedoch die Bilanz des Unfalls: rund 15.500 Euro Schaden, vier beteiligte Autos und ein schwer verletzter Fahrer.

Alkoholkonsum kann die Polizei ausschließen, "die Ursache ist aber ungeklärt", sagt Polizeisprecherin Dr. Laura Merks. Zu dem Unfall sei es wie folgt gekommen: Gegen halb 1 war der 22-Jährige mit seinem schwarzen Audi A3 auf der Hornschen Straße stadtauswärts unterwegs, als er dort in ein am Rand parkendes Auto krachte. Durch den Aufprall wurde der A3 weggeschleudert, überschlug sich und rutschte auf dem Dach liegend weiter, wo er in zwei weitere Fahrzeuge krachte. Beteiligt waren letztendlich neben dem A3 ein roter Toyota, ein grauer Peugeot und ein weiterer schwarzer Audi.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste ins Klinikum gebracht werden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die etwas zum Unfallhergang sagen können. Sie werden gebeten, sich unter 05231-6090 beim Verkehrskommissariat zu melden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare