24-Jähriger wird bei Brand in Pivitsheide schwer verletzt

veröffentlicht

  • 0
Der brennende Anbau konnte schnell gelöscht werden, ein Mensch wurde jedoch schwer verletzt. - © Feuerwehr Detmold
Der brennende Anbau konnte schnell gelöscht werden, ein Mensch wurde jedoch schwer verletzt. (© Feuerwehr Detmold)

Detmold-Pivitsheide. Ein Garagenbrand hat am frühen Samstagmorgen die Feuerwehr in Pivitsheide auf den Plan gerufen. Rund drei Stunden waren die Einsatzkräfte im Einsatz, um das Feuer zu bekämpfen.

Um 3.14 Uhr ging der Alarm, der der Wehr einen Zimmerbrand in Pivitsheide meldete. Als die Einsatzkräfte im Azaleenweg ankamen, stellte sich jedoch heraus, dass ein Anbau an einer Garage brannte. Das Feuer wurde von der Bielefelder Straße aus mittels Drehleiter, sowie von dem betroffenen Grundstück am Azaleenweg aus, mit mehreren Atemschutztrupps bekämpft.

Durch das Feuer wurde ein 24-jähriger Detmolder so schwer verletzt, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Ein benachbartes Haus wurde laut Bericht der Polizei ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen, allerdings konnte die Feuerwehr das Übergreifen auf weitere benachbarte Häuser verhindern. Teilweise mussten die Bewohner der Nachbarhäuser, für die Dauer der Löscharbeiten, evakuiert werden. Die Bielefelder Straße war für die Dauer es Einsatzes voll gesperrt.

Eine Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden. Zur Klärung der Brandursache haben die Brandermittler der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Im Einsatz waren die Einheiten Pivitsheide, Mitte, das hauptamtliche Personal, die Polizei sowie der Rettungsdienst mit Notarzt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare