Cajus Caesar wird die "Goldene Tanne" verliehen

Kirsten Fuhrmann

  • 8
Verleihung der goldenen Tanne: Cajus Caesar, Chirstian Schmidt (Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Dr. Wolfgang von Geldern (Präsident der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald) - © Alex Trobisch
Verleihung der goldenen Tanne: Cajus Caesar, Chirstian Schmidt (Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Dr. Wolfgang von Geldern (Präsident der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald) (© Alex Trobisch)

Berlin. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) hat dem lippischen CDU-Bundestagsabgeordneten und Diplom-Forstingeneur Cajus Caesar die "Goldene Tanne" verliehen. Für seinen jahrzehnte langen Einsatz und sein Engagement für die Zukunftssicherung des Waldes wurde der lippische Waldexperte am 1. Dezember in Berlin geehrt. Auch in Lippe hat Caesar einiges bewegt.

Der gebürtige Kalletaler ist seit mehr als 35 Jahren Mitglied der SDW. Angefangen hat Caesar als Geschäftsführer des SDW-Kreisverbandes Lippe in den 1980er Jahren. Heute ist er Hauptberichterstatter für Ernährung und Landwirtschaft im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags und "setzt sich mit Nachdruck und Leidenschaft für Wald, Umwelt und Gesellschaft ein", so Staatssekretär und Präsident der SDW, Dr. Wolfang von Geldern.

„Cajus Caesar hat wesentlich dazu beigetragen, dass der Stellenwert des Waldes und seine Leistungen für die Gesellschaft und die Natur anerkannt werden", würdigte Geldern den neuen Ehrenpreisträger in Berlin.

Ihm sei es trotz der "Schwarzen Null" im Bundestag gelungen, zusätzliche Mittel und neue Stellen für die Forst- und Holzwirtschaft zu schaffen, heisst es in einer Pressemitteilung. Auf Caesars Initiative hin wurde die institutionelle Förderung der SDW erhöht und neue Personalstellen für den Verband geschaffen.

Cajus Caesar bedankte sich für die Ehrung vor den erschienen Gästen und bekräftigte, dass er sich auch weiterhin mit viel Leidenschaft für den Wald einsetzen möchte, ganz nach dem Motto: „Schützen durch Nutzen".

Auch in Lippe hat sich Caesar für die SDW und für Umweltbildung stark gemacht. Ein Waldpädagoge erklärte den Schülern der Bunten Schule Hörste-Müssen beispielsweise die Vielfalt an Waldprodukten im Alltag. In der Realschule Bad Salzuflen-Aspe entstand mit Caesars Engagement das "Grüne Klassenzimmer". In Knetterheide wurde dazu auf 4.000 Quadratmetern ein Natur-Lernort für Kinder geschaffen.

„Es freut mich, dass es uns gelungen ist, dieses deutschlandweit einzigartige Projekt durch Bundesmittel aus dem Programm „Bildung vor Ort" zu unterstützen", so Cajus Caesar abschließend. „Wald ist nicht nur eine Sache der Bäume, sondern auch eine Sache der Menschen."

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

8 Kommentare
8 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!