Mutter in U-Haft: Kalletalerin soll ihre Kinder missbraucht haben

Janet König

Auf USB-Sticks oder anderen Speichermedien könnte sich nach Einschätzung der Ermittler belastendes Material befinden.  - © Symbolfoto: Florian Schuh/dpa
Auf USB-Sticks oder anderen Speichermedien könnte sich nach Einschätzung der Ermittler belastendes Material befinden.  (© Symbolfoto: Florian Schuh/dpa)

Kreis Lippe. Die Polizei ermittelt gegen eine 32-jährige Kalletalerin, die ihre Kinder sexuell missbraucht haben soll. Die Frau sitzt aktuell in Untersuchungshaft.

Die Polizei Bielefeld erhielt durch IT-Auswertungen in einem Verfahren einer anderen Polizeibehörde Hinweise auf sexuellen Missbrauch von Kindern in Kalletal. Am Mittwoch, 4. August, wurde daraufhin eine 32-jährige Frau in ihrer Wohnung in Kalletal wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs an ihren Kindern vorläufig festgenommen.

Das Polizeipräsidium Bielefeld übernahm die Ermittlungen. Die Wohnung der alleinerziehenden Mutter wurde durchsucht und beschlagnahmt sowie die Inobhutnahme der 5-, 8- und 11-jährigen Kinder veranlasst.Es erfolgte zunächst eine umfangreiche Tatortaufnahme zur Beweissicherung. Dabei kamen auch Datenträgerspürhunde zum Einsatz.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen, wird die Durchsuchung am heutigen Dienstag, 10. August, fortgeführt. Dazu werden auch Beamte einer Einsatzhundertschaft hinzugezogen. Die Ermittlungen dauern an.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.