Kalletal/Rinteln
Nach Axtmord: "Elchin A. gehen so langsam die Ressourcen aus"
| von Janet König

Eine Hundertschaft durchkämmt am Dienstagabend das Gebiet um das Kieswerk in Stemmen. Hier soll der Tatverdächtige Elchin A. gesichtet worden sein. Zuvor war schon die gegenüberliegende Werkstatt sowie das Gelände drumherum durchsucht worden - vergebens. - © Janet König
Eine Hundertschaft durchkämmt am Dienstagabend das Gebiet um das Kieswerk in Stemmen. Hier soll der Tatverdächtige Elchin A. gesichtet worden sein. Zuvor war schon die gegenüberliegende Werkstatt sowie das Gelände drumherum durchsucht worden - vergebens. (© Janet König)

Trotz groß angelegter Suchaktion in Stemmen ist der mutmaßliche Axtmörder Elchin A. noch nicht gefasst. Der Druck auf die rund um die Uhr arbeitenden Ermittler wächst mit jedem verstreichenden Tag, jetzt hat die Ermittlungskommission neue Details veröffentlicht, um die Fahndung voranzutreiben.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare