Pferd verletzt: Polizei durchsucht Waldstück in Lage

Patrick Bockwinkel und Benjamin Möller

  • 0
- © Symbolbild: Pixabay
Pferd verletzt (© Symbolbild: Pixabay)

Lage-Hörste. Weil ihr Pferd verletzt wurde, hat eine Halterin aus Hörste am Montag gegen 18.25 Uhr die Polizei alarmiert und Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Etwa eine Stunde später wurde den Beamten eine verdächtige Person auf dem Wanderweg an der Billinghauser Straße gemeldet. Dieser Ort befindet sich in unmittelbarer Nähe zu der Weide oberhalb des Hellwegs, auf der das Tier verletzt wurde. Die Polizei rückte sofort aus, durchkämmte das angrenzeden Waldgebiet, konnte die verdächtige Person aber nicht finden.

Das Pferd wurde unterdessen von einem Tierarzt behandelt und schwebt laut Aussage der Polizei nicht mehr in Lebensgefahr. Nach LZ-Informationen haben weitere Pferdebesitzer aus der Umgebung ihre Tiere in Sicherheit gebracht, Jäger wollen die Weiden in der Nacht im Auge behalten.

Erst am vergangenen Mittwoch ist ein Pferd in Hörste verletzt worden und muste daraufhin eingeschläfert werden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare