Autofahrer werden vor roter Ampel mit Schusswaffe bedroht

veröffentlicht

  • 0
- © Pixabay
Polizei (© Pixabay)

Lage-Billinghausen. Eine Reihe von Fahrzeugen stand vor der roten Ampel am Hellweg, als plötzlich ein Wagen überholte und einen anderen Fahrer mit einer Schusswaffe bedrohte. Die Polizei sucht nun Zeugen für den Vorfall.

Der dunkle Kleinwagen, laut Polizeibericht könnte es sich um einen VW Polo mit Bielefelder Kennzeichen handeln, fuhr am Mittwoch, 8. Mai, auf dem Hellweg aus Pivitsheide kommend in Richtung Bielefeld.

Gegen 16 Uhr bildete sich vor der Ampel an der Kreuzung zur Hörster Straße eine Fahrzeugschlange. Der Fahrer des Kleinwagens fuhr an den wartenden Fahrzeugen vorbei und hielt links neben dem ersten Auto an der Ampel. Hierbei soll es sich um einen roten Wagen mit einem Kennzeichen aus Gütersloh (GT) gehandelt haben.

Der Beifahrer aus dem dunklen Kleinwagen habe dann mit einer Schusswaffe auf den Fahrzeugführer dieses roten Fahrzeugs gezielt. Als die Ampel grün wurde, sei der Kleinwagen zügig weiter in Richtung Bielefeld gefahren. Auch der andere Wagen soll weiter in Richtung Bielefeld gefahren sein.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter Tel. 05232-95950 zu melden. Insbesondere die Insassen des roten Autos mit Gütersloher Kennzeichen werden gebeten, sich als Zeugen zu melden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!