Mutter und Kleinkind werden durch Frontalzusammenstoß in Lemgo schwer verletzt

veröffentlicht

  • 0
Die Frau geriet aus bislang unbekannten Gründen in den Gegenverkehr. - © Feuerwehr Lemgo
Die Frau geriet aus bislang unbekannten Gründen in den Gegenverkehr. (© Feuerwehr Lemgo)

Lemgo. Am späten Samstagnachmittag befuhr eine 27-jährige Lemgoerin mit ihrem VW Up die Hamelner Straße von Lemgo in Richtung Dörentrup. Wie die Polizei mitteilt, geriet die junge Frau in Höhe Rieper Berg mit ihrem Wagen aus bisher unbekannten Gründen auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und stieß dabei mit dem VW-Bulli eines 70-jährigen Mannes aus Lemgo zusammen, der in Richtung Lemgo unterwegs war.

Durch den Aufprall wurden die junge Frau und ihr einjähriges, mitfahrendes Kind schwer verletzt. Der Bullifahrer wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 18.000 Euro. Die Hamelner Straße blieb für die Zeit der Unfallaufnahme bis 20.30 Uhr gesperrt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare