Stimmen zum Prozessauftakt: "Die Medien müssen über den Horror berichten"

Erol Kamisli und Janet König

  • 0
In der Medientraube: Anwalt Jann Henrik Popkes, der Heiko V. verteidigt, stellt sich den Fragen der zahlreichen Medienvertreter, die aus dem gesamten Bundesgebiet angereist sind. - © Bernhard Preuss
In der Medientraube: Anwalt Jann Henrik Popkes, der Heiko V. verteidigt, stellt sich den Fragen der zahlreichen Medienvertreter, die aus dem gesamten Bundesgebiet angereist sind. (© Bernhard Preuss)

Besucher und Journalisten verfolgen im voll besetzten Saal 165 des Detmolder Landgerichts die Verhandlung um den hundertfachen Kindesmissbrauch von Lügde.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!