Feuer bricht auf dem Campingplatz Eichwald aus

Tim Freitag

  • 0
- © Feuerwehr Lügde
Feuer auf Campingplatz (© Feuerwehr Lügde)

Lügde-Elbrinxen. Ein Feuer ist am Donnerstagabend auf dem Campinplatz Eichwald in Elbrinxen ausgebrochen. Gegen 21.18 Uhr wurde die Feuerwehr Lügde gerufen. Mehrere Wohnwagen und eine Gartenhütte standen laut Feuerwehr auf dem Campingplatz in Flammen. Zwei Personen wurden bei dem Brand verletzt.

Noch während der Anfahrt teilte die Leitstelle in Lemgo den Brandbekämpfern mit, dass vermutlich eine Person und ein Hund vermisst würden. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, angeführt von Einsatzleiter Michael Schoppmeier, schlugen die Flammen bereits viele Meter hoch in den dunklen Abendhimmel. Sofort suchten Einsatzkräfte die Brandstelle nach der vermissten Person und dem Hund ab und bekämpften parallel das Feuer. Laut Polizeisprecherin Larua Merks wurden bei dem Brand zwei Personen verletzt. Es handelt sich um einen 58-jährigen Bewohner eines Wohnwagens, der sich bei ersten Löschversuchen schwer verletzte. Auch eine 39-jährige Frau zog sich bei Löschversuchen leichte Verletzungen zu.  "Die Brandermittler gehen derzeit von einem technischen Defekt als Ursache aus", sagte Laura Merks.  Ein fahrlässiges Verschulden sei derzeit ausgeschlossen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Laut Einsatzbericht der Feuerwehr legten die Kräfte am Abend vor Ort rund 600 Meter Schlauchleitung bis zum nahe gelegenen Freibad. Insgesamt standen zwei Wohnwagen und eine Gartenhütte in Vollbrand. Nachdem die 64 Feuerwehrkräfte den Brand unter Kontrolle gebracht hatten, wurden letzte Glutnester mit Löschschaum erstickt. Neben den Einsatzkräften sämtlicher Löschgruppen und Löschzüge aus der Stadt Lügde waren auch der Kreisbrandmeister sowie der Rettungsdienst vor Ort. Dieser wurde während des laufenden Einsatzes durch die ehrenamtliche Kräfte des Deutschen Roten Kreuzes aus Blomberg abgelöst.

- © Feuerwehr Lügde
Feuer auf Campingplatz (© Feuerwehr Lügde)

Gegen 2.00 Uhr in der Nacht war der Einsatz für die Feuerwehr Lügde der Einsatz beendet. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare