Feuer im Kölner Zoo unter Kontrolle

veröffentlicht

- © Mirko Wolf/dpa/TNN/dpa
Feuerwehrleute stehen im Kölner Zoo. (© Mirko Wolf/dpa/TNN/dpa)

Köln - Das Feuer im Tropenhaus des Kölner Zoos ist nach Angaben der Feuerwehr unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten liefen noch, sagte eine Sprecherin am späten Dienstagabend.

Bei einem ersten Rundgang durch das Gebäude seien einige tote Vögel entdeckt worden. Die anderen Tiere seien dem ersten Eindruck nach wohlauf. Zur Brandursache stünden die üblichen Ermittlungen der Polizei an. Die Kölner Polizei verwies in Bezug auf den laufenden Einsatz auf die Feuerwehr und wollte sich am Dienstagabend zunächst noch nicht äußern.

Rauch über dem Kölner Zoo, den Anwohner gegen 18.20 Uhr gemeldet hatten, löste einen größeren Feuerwehreinsatz aus. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich um einen Brand im Untergeschoss des Tropenhauses. Vermutlich sei Futter in Brand geraten. Mit Entrauchungsmaßnahmen sollten die Tiere darüber geschützt werden. Mehr als 50 Einsatzkräfte waren den Angaben zufolge vor Ort. Personen seien nicht vom Feuer betroffen gewesen, hieß es bei der Feuerwehr.

© dpa-infocom, dpa:220315-99-534779/4

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.