Top-Fotografen teilen ihre Leidenschaft beim Charity-Event 
„Learn & Give"

Sechs Profis geben gratis Foto-Tipps an 152 Teilnehmer weiter - 3.000 Euro Spenden gehen an den Verein Sterntaler

Sandra Castrup

  • 0
Fotografen aus Leidenschaft: Die Organisatoren des Charity-Events, Jörg Siemers und Maik Molkentin-Grote, im Gespräch mit Top-Fotograf Dennis Weißmantel (von links). - © Sandra Castrup
Fotografen aus Leidenschaft: Die Organisatoren des Charity-Events, Jörg Siemers und Maik Molkentin-Grote, im Gespräch mit Top-Fotograf Dennis Weißmantel (von links). (© Sandra Castrup)

Detmold. Blitzlichtgewitter ist der Hermann ja von den Touristen gewohnt. Am Sonntag hatte er Besuch von der High Society der Fotografie. Sechs Top-Fotografen waren für das Charity-Event 
„Learn & Give" angereist.

„Diese Idee, dass Fotografen kostenlos ihr Wissen in Form eines Vortrags preisgeben und alle, denen es gefallen hat, für schwer kranke Kinder spenden, hatte ich vor etwa fünf Monaten unter der Dusche", verriet Maik Molkentin-Grote. Er teilte die Idee mit Jörg Siemers. Nicht quatschen – machen, lautet das Motto der Hochzeitsfotografen, und so schrieben sie Top-Fotografen aus ganz Deutschland an.

Information

Kommunikation ist wichtig

Wie bekommt man das, was man kann, an den Mann? Hochzeitsfotograf André Heinermann hat zehn gute Gründe für ein persönliches Gespräch mit dem Kunden zusammengestellt: 1. Interesse signalisieren; 2. Beziehung aufbauen/Emotionen nutzen; 3. Bedarf ermitteln; 4. Leistung kommunizieren („super Fotografen, die nicht kommunizieren können, werden nie verkaufen"); 5. Gespür für die Preissensibilität des Kunden bekommen; 6. mit zwei Preislisten arbeiten;
7. Benchmark setzen; 8. nur Angebot bei Chance auf Auftrag; 9. moralischen Vorvertrag machen; 10. Sofort-Vertrag senden, wenn Kunde bereits am Telefon buchen will.

Die Lipper konnten ihr Glück kaum fassen, als die Zusagen von Patrick Ludolph, Roland Michels, Ralph Man, André Heinermann, Sebastian Schmidt sowie Dennis Weißmantel kamen. „Eine tolle Aktion", nannten die sechs lobend den einen Grund und verrieten schmunzelnd den anderen: „Fotografen reden gerne über das, was sie machen." Und zu erzählen hatten alle eine Menge, die 150 Teilnehmer hingen gebannt an ihren Lippen. Dabei ging es weniger um das Equipment, sondern es wurde sehr deutlich, dass es für tolle Aufnahmen vor allem eins braucht: Leidenschaft.

„Fotografie ist mehr als ein Druck auf den Auslöser. Fotografie ist ein hochemotionales Thema. Es hat mein Leben verändert", erklärte beispielsweise Sebastian Schmidt, der seinen Job als Industriemanager an den Nagel gehängt hat, um Menschen auf den Straßen der Welt abzulichten. International unterwegs ist auch Dennis Weißmantel. „Seit April 2015 bin ich offizielles Mitglied der Headshot Crew von Starfotograf Peter Hurley aus New York", nahm Weißmantel zum Anlass, über „Head-shots" zu sprechen. „Das ist die neue Form des Porträtfotos für Bewerbungen. Zwei Sekunden hat ein Personalchef, um jemanden sympathisch zu finden. In Amerika weiß man längst um diesen Wert, der natürlich auch seinen Preis hat."

Preis hieß das Stichwort für André Heinermann. Sein Thema lautete: Anfrage = Auftrag. Der Hochzeitsfotograf gab neben dem Blick auf seine Reportagen betriebswirtschaftliche Tipps für selbstständige Fotografen (siehe Infokasten). „Wenn ihr hinter die Anfrage ein persönliches Gespräch schiebt, erhöht sich die Chance auf einen Auftrag enorm", setzt Heinermann auf den Sympathie-Faktor.

Der ist bei den sechs Profis im Saal des Restaurants „Bandelhöhe", der vom Betreiber kostenlos zur Verfügung gestellt worden ist, ausgeprägt und scheint ein Geheimnis des Erfolges zu sein. Alle sechs stehen auf Natürlichkeit und auf Außergewöhnlichkeit, um den Betrachter in den Bann zu ziehen. „Man muss kleine Geschichten in der großen suchen", brachte es Roland Michels auf den Punkt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!