"International Short Film Festival findet auf jeden Fall statt"

Wochenlanger Stillstand durch das Corona-Virus? Nicht so beim Organisatorenteam des International Short Film Festival Detmold, das auf das Wochenende vom 23. bis 25. Oktober verschoben worden ist.

Annika Reuner

  • 0
Hoffen auf eine Neuauflage des Festivals (von oben links nach unten rechts): Kristel Kaljuvee (Estland), Ugur Sari (Türkei), Daniel Heitkamp (Aachen), Janika Hirvelaan (Estland), Yassin Eminoglu (Deutschland), Levent Arslan (Türkei), Melike Tatoglu (Braunschweig), Lukas Arslan (Detmold), Jasmin Klimek (Aachen) sowie Malik Eminoglu (Hamburg). - © Screenshot: Annika Reuner
Hoffen auf eine Neuauflage des Festivals (von oben links nach unten rechts): Kristel Kaljuvee (Estland), Ugur Sari (Türkei), Daniel Heitkamp (Aachen), Janika Hirvelaan (Estland), Yassin Eminoglu (Deutschland), Levent Arslan (Türkei), Melike Tatoglu (Braunschweig), Lukas Arslan (Detmold), Jasmin Klimek (Aachen) sowie Malik Eminoglu (Hamburg). (© Screenshot: Annika Reuner)

Eine Absage des bereits seit 2002 jährlich zelebrierten Kulturereignisses war allerdings von Vornherein keine Option für die multinationalen Kulturschaffenden.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!