Schlängelt sich eine Schlange durch Salzuflen? Feuerwehr im Einsatz

Alexandra Schaller

  • 0
- © Symbolfoto: Pixabay
Schlange (© Symbolfoto: Pixabay)

Bad Salzuflen. Aufregung in der Siedlung Elkenbrede: Nach Angaben der Feuerwehr ist dort am Donnerstag eine Schlange gesichtet worden. Eine Anwohnerin hatte daraufhin die Behörden informiert. "Für uns klangen die Aussagen sehr glaubwürdig", sagt Daniel Hobein, Pressesprecher der Salzufler Feuerwehr.

Man habe sich daher mit einem Reptilien-Spezialisten der Feuerwehr Bad Oeynhausen zusammengesetzt und gemeinsam mit Polizei, Stadt und Ordnungsamt das weitere Vorgehen besprochen. Noch am Donnerstagvormittag durchsuchte die Feuerwehr schließlich die Siedlung Elkenbrede. Bislang wurde das Tier allerdings nicht gefunden. Ob es sich um eine frei lebende oder eine entwischte Schlange handelt, ist ebenso unklar wie die genaue Tierart. "Die Schlange soll aber etwa einen Meter lang sein", sagt Daniel Hobein.

- © Feuerwehr Bad Salzuflen
Auf Schlangensuche (© Feuerwehr Bad Salzuflen)

Bei der Feuerwehr nehme man die potenzielle Gefahr durchaus ernst, heißt es. Auf ihrer Internetseite haben die Wehrleute daher einige Verhaltenstipps zusammengestellt, falls die Schlange erneut gesichtet werden sollte. Geraten wird, ruhig zu bleiben und sich der Schlange nicht zu nähern. Falls es aus sicherer Distanz möglich ist, kann ein Foto von der Schlange gemacht werden. Es sollte jedoch keinesfalls versucht werden die Schlange einzufangen.

Die Feuerwehr hofft jetzt auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung. Wer das Tier sieht, kann sich unter der 110 oder der 112 an Polizei oder Feuerwehr wenden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!