Kultur in Salzuflen startet am 26. Juni: Eine Reise in die „Goldenen 20er“

veröffentlicht

  • 0
Copyright Foto: Frank Eidel - © Copyright Foto: Frank Eidel
Copyright Foto: Frank Eidel (© Copyright Foto: Frank Eidel)

Bad Salzuflen. Nach dem langen Corona-Lockdown freut sich die Stadt, eine erste kulturelle Veranstaltung in der Salzufler Konzerthalle ankündigen zu dürfen. Am Samstag, 26. Juni, präsentiert das „Casanova Society Orchestra" eine musikalische Revue aus Berlin zum Thema „Die goldenen 20er – mit Frack, Charme und Zylinder". Los geht es um 19.30 Uhr in der Konzerthalle im Kurpark.

Die Zwanziger Jahre werden golden genannt, sie stehen für eine Zeit, in der alles schon mal da war: Massenmedien, Tanzvergnügen, Ohrwürmer, Finanzkrise. „Alles wie heute, nur besser. Und: zum ersten Mal", heißt es in der Ankündigung. Demnach soll die beste Unterhaltungsmusik aller Zeiten aus der Feder von Grothe, Holländer und den Kollos diesseits und Gershwin und Whiteman jenseits des großen Teichs entsprungen sein. Andreas Holzmann und das „Casanova Society Orchestra" holen genau diese Musik zurück. Mit vielseitigen Arrangements, virtuosen musikalischen Fernreisen und komisch bis melancholischen Texten.

Mit Gesang und Musik

Was waren die Zwanziger? Was sind sie für uns heute? Antworten auf diese Fragen liegen zwischen den Zeilen von Liedern wie „Veronika, der Lenz ist da", „Mein kleiner grüner Kaktus" oder „Puttin’ on the Ritz".

Andreas Holzmann hat als „charmanter Chef" den Hut auf und den Frack an, an der Geige brilliert währenddessen Sonja Firker, wie es in der Ankündigung heißt. Aber: Auch sie singt gerne – und dann übernimmt schon mal Andreas Holzmann den Gesangspart. „Einfühlsam und stilsicher begeistert das ,Casanova Society Orchestra‘ mit Tango, Paso Doble, Rumba, Foxtrott und Walzer in perfekt auf die Besetzung zugeschnittenen Arrangements und spektakulären Instrumentenwechseln", heißt es weiter. Aber: Mit einem jodelnden Gesangstrio und einer „Comedian Harmonists"-Einlage haben die Musiker auch noch die eine oder andere Überraschung im Gepäck.

Es wird keine Pause geben. Es gilt das gesamte Konzert über Maskenpflicht – auch am Platz.

Information
Eintrittskarten ab 19 Euro können per Mail an theaterkasse@bad-salzuflen.de oder unter Tel. 05222-952-992 mit Angabe der Ticketanzahl und der persönlichen Kontaktdaten bestellt werden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare