Dachstuhlbrand am Asenberg

veröffentlicht

  • 0
Die Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen musste am Nachmittag einen Dachstuhlbrand löschen.  - © Feuerwehr Bad Salzuflen
Die Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen musste am Nachmittag einen Dachstuhlbrand löschen.  (© Feuerwehr Bad Salzuflen)

Bad Salzuflen. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen ist am Nachmittag zu einem Dachstuhlbrand alarmiert worden. Fußgänger hatten in der Straße "Unter den Buchen" gegen 17 Uhr Brandrauch wahrgenommen und zunächst selbst Ausschau nach einem Feuer gehalten.

Nachdem sie eine Rauchfahne aus einem Dachstuhl entdeckten, reagierten sie vorbildlich und setzten den Notruf ab. Da zunächst unklar war, ob sich noch Menschen im Gebäude aufhielten, alarmierte die Leitstelle Lippe mit dem Stichwort "Feuer mit Menschenleben in Gefahr".

Rund 100 Einsatzkräfte vor Ort

Glücklicherweise hatten noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte alle Bewohner das Haus bereits verlassen. Die Rauchentwicklung an einem Anbau war jedoch deutlich sichtbar. Über ein vorhandenes Baugerüst konnten schnell mehrere Trupps unter Atemschutz zum Brandherd vorgehen und das Feuer unter Kontrolle bringen.

Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich aufwendig, da die Dachhaut auf mögliche Brandnester untersucht werden musste. Hierbei wurde ein Mitglied der
Freiwilligen Feuerwehr leicht verletzt und anschließend vom Rettungsdienst versorgt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache und Schadenshöhe aufgenommen. Die Feuerwehr war mit rund 100 Kräften vor Ort. Der Einsatz dauerte bis in den Donnerstagabend hinein.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare