Mercedes fährt in Barntrup frontal auf Kleinwagen

Sylvia Frevert

  • 0
Bei einem Unfall mit Personenschaden wurde am Dienstagabend am Ortseingang von Barntrup ein Autofahrer verletzt. - © Katrin Kantelberg
Bei einem Unfall mit Personenschaden wurde am Dienstagabend am Ortseingang von Barntrup ein Autofahrer verletzt. (© Katrin Kantelberg)

Barntrup. Am frühen Dienstagabend kam es auf der Alverdisser Straße in Höhe des Kreisels Bellenbruch zu einem Verkehrsunfall. Gegen 18.45 Uhr verlor ein 18-jähriger Mercedes-Fahrer aus Barntrup, der aus Richtung Extertal kommend den Kreisel verließ und nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs war, auf regennasser Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal mit einem weißen Skoda-Kleinwagen zusammen. Der Mercedes drehte sich bei diesem Manöver einmal um die eigene Achse und schob den Kleinwagen von der Straße auf den neben der Fahrbahn verlaufenden Radweg.

Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, wurde der Fahrer des Skoda – ein aus Bernburg stammender, ortsfremder Mitarbeiter der Straßenbaufirma, die gerade die Umgehungsstraße Barntrup erstellt – bei dem Unfall verletzt. Der 49-Jährige wurde mit dem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand laut Polizeieinschätzung Totalschaden. Bei dem Mercedes älteren Baujahrs war die Achse beschädigt. Die Motorhaube des Kleinwagens sowie die Fahrerseite waren eingedrückt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 8000 Euro.

Die Alverdisser Straße war für rund zwei Stunden in beiden Richtungen gesperrt. Die Feuerwehr Barntrup war mit zwölf Einsatzkräften vor Ort um den austretenden Kraftstoff auf der Fahrbahn zu binden. Die Fahrzeuge wurden von einem Abschleppunternehmen geborgen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare