Kulinarischer Abend des Heimatvereins im "Ulmeneck"

Blomberger laben sich an Gerichten und Geschichten

veröffentlicht

Tischten auf: Organisatorin Hannelore Budde und Koch Michael Delker präsentierten in der vollbesetzten Gaststätte Speisen und Anekdoten.  - © Foto: Blum
Tischten auf: Organisatorin Hannelore Budde und Koch Michael Delker präsentierten in der vollbesetzten Gaststätte Speisen und Anekdoten.  (© Foto: Blum)

Blomberg. Mit einer tollen Mischung aus Blomberger Spezialitäten und spannenden Geschichten rund um das Leben in der Nelkenstadt, hat der Heimatverein am Freitag rund 80 Gäste im "Ulmeneck" begeistert. Über vier Stunden zog sich das erste "Blomberger Heimatmenü" von Söbben Heiners Schweinebraten bis Tante Ernas Milchreis.
Passend zu den einzelnen Gängen gab es kleine Anekdoten und "Dönekes".

Die Idee zu dem ausgefallenen Schlemmer- und Geschichtenabend stammt von Hannelore Budde. Anfang des Jahres rief die Lehrerin das Projekt "Wie schmeckt Blomberg" ins Leben (die LZ berichtete). Unzählige Anrufe, Briefe und E-Mails trudeln seitdem bei Budde ein. Gemeinsam mit Koch Michael Delker stellte der Heimatverein ein Menü aus zehn originellen und ausgefallenen Schmankerln zusammen. Für den passenden Tropfen sorgte Pierre-Louis Plat mit einer Weinauswahl.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.