Detmolder Räuberpärchen geht in U-Haft

Janet König

  • 0
- © Symbolbild: Pixabay
U-Haft (© Symbolbild: Pixabay)

Detmold. Die Polizei hat ein räuberisches Pärchen in Detmold stoppen können. Der 33-Jährige hatte zuvor eine Gaststätte in der Langen Straße überfallen. Seine 29-jährige Freundin wartete vermutlich im Fluchtwagen.

Die Tat ereignete sich laut Polizeibericht am Sonntag. Ein 24-jähriger Mitarbeiter der Gaststätte war gegen 23.15 Uhr damit
beschäftigt, die Tageseinnahmen abzurechnen, als der mutmaßliche Täter durch eine nicht verschlossene Tür in die Gaststätte gelangte. Der Maskierte bedrohte den Mitarbeiter mit einem Messer, verlangte die Tageseinnahmen und verschwand wieder.

Die benachrichtige Polizei leitete unmittelbar die Fahndung ein und stoppt kurze Zeit später ein Paar, das in einem Audi auf der Wotanstraße unterwegs war. In dem Fahrzeug stellten die Beamten sowohl das Tatmesser als auch die Tageseinnahmen aus dem Raubüberfall sicher, heißt es weiter.

Die 29-Jährige und der 33-Jährige aus Detmold wurden festgenommen und am Montag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser schickte das Pärchen umgehend in U-Haft.

Die Ermittlungen zu dem Raubüberfall laufen
noch.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!