Nistkästen für Bienen: LWL-Freilichtmuseum Detmold bietet Onlinekurse an

veröffentlicht

  • 0
Das LWL-Freilichtmuseum Detmold bietet weitere Onlinekurse an, so auch zum Bau von Nisthilfen. - © LWL/Jähne
Das LWL-Freilichtmuseum Detmold bietet weitere Onlinekurse an, so auch zum Bau von Nisthilfen. (© LWL/Jähne)

Detmold. Bienen sind ein entscheidender Bestandteil für ein funktionierendes Ökosystem. Doch gut gemeint, ist nicht immer gut gemacht. Damit beim Bau von Wildbienen-Nisthilfen keine Fehler passieren, bietet das Freilichtmuseum Detmold am Sonntag, 25. April, ab 11 Uhr einen Onlinekursus für Erwachsene an.

Beim gemeinsamen Bau einer Nisthilfe erfahren die Teilnehmenden per Zoom von Mitarbeitern des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) auch einiges über die Biologie der Wildbienen. Neben einigen Bambusstängeln mit unterschiedlichen Innendurchmessern werden im Wesentlichen nur eine leere Konservendose, Gips und eine kleine Säge benötigt.

Die Materialliste gibt es zusammen mit dem Link für Zoom bei der Anmeldung im Infobüro (Tel. (05231) 706 104, E-Mail infobuero.detmold@lwl.org). Wer einfach nur zusehen möchte, um später eine Nisthilfe nachzubauen, kann sich ebenfalls anmelden. Die Zahl der Teilnehmenden für den etwa zweistündigen Kursus ist auf zehn Personen begrenzt. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro pro Person.

Außerdem bietet das Museum Familien mit Kindern ab sofort die Möglichkeit, beispielsweise für Kindergeburtstage, weitere Onlinekurse zu buchen. Den Anfang macht das Körbchenflechten mit Petra Franke. Der Kursus kostet 50 Euro und ist für maximal zehn Kinder gedacht. Hinzu kommen 10 Euro Materialbeitrag pro Person. Damit das Material noch gegen Übernahme des Portos verschickt oder aber abgeholt werden kann, ist eine frühzeitige Buchung bis eine Woche vor dem Wunschtermin im Infobüro erforderlich. Wer sich für einen anderen Kursus interessiert, kann sich im Infobüro beraten lassen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare