Zwei Jugendliche bei Straßenraub in Heidenoldendorf verletzt

veröffentlicht

  • 2
Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls, nur zwei der Räuber wurden bislang festgenommen. - © dpa
Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls, nur zwei der Räuber wurden bislang festgenommen. (© dpa)

Detmold-Heidenoldendorf. Am Freitagabend wurden an der Bielefelder Straße zwei Jugendliche von einer Gang bedroht, beraubt und anschließend noch verletzt. Ein Teil der Täter konnte gefasst werden.

Die beiden 13 und 16 Jahre alten Jungen hatten sich zwischen 22.20 Uhr und 22.40 Uhr auf dem Nahkauf-Parkplatz aufgehalten, als sie von einer größeren Gruppe Jugendlicher und junger Erwachsener bedrängt wurden. Die etwa sieben bis zehn Mann starke Gruppe drohte den beiden Jungen mit Schlägen und Verletzungen durch eine zerbrochene Flasche, daraufhin händigte der 16-Jährige den Räubern sein Bargeld aus.

Anschließend wurde ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Aus Angst wehrte der Junge mit einer heftigen Handbewegung die drohend vorgehaltene zerbrochene Flasche ab und zog sich dabei Schnitte zu. Auch der 13-Jährige wurde nun ins Gesicht und gegen den Hals geschlagen. Die Opfer wichen zurück und verließen den Parkplatz, um sich der Bedrohung zu entziehen, doch die Gruppe folgte den beiden und setzte sie weiter unter Druck.

Als die alarmierte Polizei am Tatort eintraf, konnten im Rahmen der Fahndung zwei der Täter festgenommen werden. Hierbei handelte es sich um einen 16-jährigen Detmolder und einen 24-jährigen Bielefelder. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefonnummer 05231-6090 zu melden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare