Jugendlicher randaliert und bespuckt Polizisten

veröffentlicht

Ein Einsatzwagen der Polizei. - © Symbolbild: Pixabay
Ein Einsatzwagen der Polizei. (© Symbolbild: Pixabay)

Detmold. Die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat ein 17-Jähriger aus Detmold im polizeilichen Gewahrsam verbringen müssen.

Als Besucher der Andreasmesse hielt sich der Jugendliche Mittwochabend, gemeinsam mit anderen Jugendlichen, in der Industriestraße auf. Gegen 20.40 Uhr stellten Polizeibeamte fest, dass aus der Gruppe heraus mehrfach auf einen dort abgestellten Streifenwagen gespuckt worden war.

"Um den Sachverhalt aufzuklären, wollten die Beamten mit den Jugendlichen sprechen, die sich bereits zur Unterführung zwischen Industriestraße und Bahnhof bewegt hatten", heißt es in der Mitteilung der Polizei. Da sich der 17-Jährige auch von dort entfernen wollte, hielt ihn einer der Beamten am Arm fest. Dagegen wehrte sich der Jugendliche. Gleichzeitig begann er die Beamten zu beleidigen.

Erst mit mehreren Beamten konnte der 17-Jährige zu Boden gebracht und gefesselt werden. Dabei bespuckte er noch einen der Polizisten. Zwei Polizeibeamte verletzten sich leicht bei dem Einsatz. Gegen den Jugendlichen wurden Strafanzeigen wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte vorgelegt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.