Randale an Heiligabend in Jerxen Orbke und Asemissen

veröffentlicht

  • 0
Alkohol und Aggression auf lippischen Straßen. - © dpa
Alkohol und Aggression auf lippischen Straßen. (© dpa)

Detmold/Leopoldshöhe. Am frühen Heiligabend hatte die Polizei einige Mühe mit angetrunkenen Lippern. In der Nacht auf den 24. Dezember hielten Beamte einen 34-Jährigen in Jerxen Orbke wegen seiner auffälligen Fahrweise an. Der Audi-Fahrer war offentlichtlich alkoholisiert und wurde zur Polizeiwache in Detmold gebracht. Dort konnte die notwendige Blutprobe indes nur mit Zwang und unter dem Einsatz mehrerer Polizeibeamter entnommen werden, da sich der Detmolder heftig widersetzte. Er wurde kurzfristig in Gewahrsam genommen. Dem 34-Jährigen erwarten nun mehrere Strafanzeigen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Ebenfalls sehr früh am Heiligabend, gegen 2.20 Uhr, kontrollierten Polizisten ein Fahrzeug in Asemissen. Während sich der überprüfte Fahrer moderat verhielt, begannen zwei Beifahrer die Beamten massiv anzupöbeln und erheblich zu beleidigen. Die beiden jungen Männer, ein 22-Jähriger aus Leopoldshöhe und ein 21-Jähriger aus Oerlinghausen, mussten im weiteren Verlauf zu Boden gebracht, gefesselt und in Gewahrsam genommen werden, wo sie die weitere Nacht verbrachten. Neben zwei Strafverfahren die gegen sie eingeleitet werden, wurde ihnen Blut entnommen und ein mitgeführtes Handy beschlagnahmt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare