Unfallflucht in Leopoldstal: Rückwärts gegen Pkw - und weg

Silke Buhrmester

  • 0
Symbolbild Polizei - © Silke Buhrmester(LZ)
Symbolbild Polizei (© Silke Buhrmester(LZ))

Horn-Bad Meinberg/Leopoldstal. Eine dreiste Art der Unfallflucht meldet die Polizei aus Leopoldstal: Ein Autofahrer sei dort mit hoher Geschwindigkeit rückwärts gegen ein anderes Auto gefahren. Der Aufprall sei so kräftig gewesen, dass der andere Wagen anschließend nicht mehr fahrbereit gewesen sei. Doch statt sich um den Schaden zu kümmern, machten sich Fahrer und Beifahrer laut Polizei anschließend aus dem Staub.

Der Unfall ereignete sich am Freitag, 8. Juli, gegen 15.10 Uhr. Eine 56-Jährige aus Horn-Bad Meinberg fuhr laut Polizeibericht mit ihrem Peugeot den Birkenweg in Leopoldstal. Als sie erkannte, dass ein Pkw vor ihr offensichtlich rückwärts einparken wollte, hielt sie ihr Auto an. Anstatt einzuparken, fuhr das andere Fahrzeug jedoch mit hoher Geschwindigkeit rückwärts gegen ihres. Nach dem Zusammenstoß seien Fahrer und Beifahrer ausgestiegen und hätten den Schaden am Fahrzeug begutachtet. Anschließend seien sie wieder in ihr Fahrzeug eingestiegen und flüchteten vom Unfallort. Durch den Aufprall wurde die Verkehrsteilnehmerin leicht verletzt. Ihr Peugeot abgeschleppt werden.

Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben, melden sich bitte unter der Telefonnummer 05231 - 6090 bei der Polizei in Detmold.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare