Fahrschüler aus Lügde schwer verletzt

Silke Buhrmester

  • 0
Die Polizei wurde am Samstag zu einem Unfall auf die B1 gerufen. - © Symbolfoto
Die Polizei wurde am Samstag zu einem Unfall auf die B1 gerufen. (© Symbolfoto)

Horn-Bad Meinberg. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Samstagmorgen auf der B1 kurz vor der Abfahrt Horn ereignet. Dabei wurde ein 22-Jähriger sehr schwer verletzt, wie die Polizei mitteilt.

Ein 35-jähriger Mann war nach Mitteilung der Polizei gegen 9 Uhr mit seinem VW auf der B1 von Schlangen in Richtung Horn-Bad Meinberg unterwegs. "Kurz vor der Unterführung Zangenbachweg verlor der VW-Fahrer auf regennasser Fahrbahn aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen PKW und geriet in den Gegenverkehr", so ein Polizeisprecher. Hier sei er mit einem Fahrschulmotorrad zusammengestoßen. Auf dem saß ein 22-jähriger Lügder, der in Richtung Paderborn unterwegs war. Hinter dem jungen Fahrschüler befand sich das Fahrzeug seines Fahrlehrers.

Der junge Kradfahrer wurde durch den Zusammenstoß sehr schwer verletzt. Der Autofahrer wurde nur leicht verletzt. An dem Motorrad entstand Totalschaden, der Unfallwagen wurde ebenfalls stark beschädigt. Die B1 blieb für die Zeit der Unfallaufnahme bis kurz nach 12 Uhr voll gesperrt.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat in Detmold, Tel. (05231) 6090, in Verbindung zu setzen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare