Feuer im Kraftwerk Veltheim: Rauchwolke zieht bis Kalletal

veröffentlicht

  • 0
Feuer an ehemaligem Kraftwerk in Porta Westfalica-Veltheim. - © Christophe Gateau/dpa
Feuer an ehemaligem Kraftwerk in Porta Westfalica-Veltheim. (© Christophe Gateau/dpa)

Kalletal/Veltheim. Der Brand in dem ehemaligen Kohlekraftwerk in Porta Westfalica-Veltheim hat sich noch in Kalletal bemerkbar gemacht. Eine Rauchwolke zog auch über Ortsteile der nordlippischen Kommune. Wie der Kreis Lippe mitteilt, bestehe für Menschen aber keine akute Gefahr.

Ein Großaufgebot der Feuerwehr ist seit Mittwochabend im Einsatz, um den Brand im Kraftwerk zu löschen. Die meterhohe Rauchwolke zog von Veltheim aus Richtung Bavenhausen und löste sich über Kalletal auf. Die Feuerwehr rückte daraufhin auch in Nordlippe aus, um mit einem Messwagen eine mögliche Belastung der Luft zu überprüfen.

Nennenswerte Schadstoffe sollen dabei nicht gemessen worden sein. Die Ergebnisse seien unbedenklich. Allerdings sank auch Ruß bis auf den Boden nieder. Die Feuerwehr nahm Proben. Die Auswertung des Labors liegt noch nicht vor.

Wie der Kreis Lippe weiter mitteilt, spricht er vorsorglich folgende Empfehlung aus: Frisch geerntetes Obst und Gemüse aus dem betroffenen Bereich sollte vor dem Verzehr sorgfältig gewaschen und geschält werden. Fenster und Türen müssen nicht geschlossen bleiben.

Eine Gefährdung von Personen, die mit den Niederschlägen in Kontakt gekommen sind, ist nicht anzunehmen. Das  Einatmen des Staubs sollte dennoch vermieden werden.

Bei Fragen steht der Bürgerservice des Kreises Lippe unter 05231-62300 zur Verfügung.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!