Kalletaler gerät in Gartenfräse

Jens Rademacher

  • 0
Die Feuerwehr hat in Kalletal-Westorf einen älteren Mann aus einer Gartenfräse befreit. - © Symbolbild dpa
Die Feuerwehr hat in Kalletal-Westorf einen älteren Mann aus einer Gartenfräse befreit. (© Symbolbild dpa)

Kalletal-Westorf. Ein älterer Mann ist am Samstagnachmittag bei Gartenarbeiten in Kalletal-Westorf sehr schwer verletzt worden. Der Senior war in eine Gartenfräse geraten. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Bielefeld geflogen.

Der schwere Unfall ereignete sich, als das Gartengerät aus ungeklärten Gründen rückwärts fuhr. Der Westorfer stolperte und geriet mit beiden Beinen in die Fräse. Angehörige alarmierten die Feuerwehr gegen 17.20 Uhr. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes kümmerten sich die Feuerwehrleute um den Verletzten, befreiten ihn aus dem Gerät und riefen den Rettungshubschrauber.

Angehörige und Nachbarn hatten zuvor als Ersthelfer bereits „hervorragende Arbeit“ geleistet, wie Feuerwehr-Pressesprecher Horst Brinkmann auf LZ-Anfrage sagte. Rettungshubschrauber „Christoph 13“ landete auf dem Westorfer Sportplatz. Angehörige, Ersthelfer und Einsatzkräfte wurden von einer Notfallseelsorgerin betreut.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!