Hier starten ab Ende November die Weihnachtsmärkte in und um Lippe

Andrea Sahlmen

  • 0
Die große Pyramide auf dem Weihnachtsmarkt in Bad Salzuflen begeistert jährlich viele Besucher. - © Archiv: Vera Gerstendorf-Welle
Die große Pyramide auf dem Weihnachtsmarkt in Bad Salzuflen begeistert jährlich viele Besucher. (© Archiv: Vera Gerstendorf-Welle)

Kreis Lippe/Bielefeld. Die Weihnachtsbeleuchtung hängt in vielen Städten schon, die Tannenbäume finden in diesen Tagen den Weg auf die Marktplätze. Es dauert nicht mehr lange und die Weihnachtsmärkte laden Besucher zum Bummeln und Glühweintrinken ein. Wir haben einen Überblick: 

Lippe

Der Bad Salzufler Weihnachtstraum besticht durch die einzige Weihnachtspyramide in OWL. Besucher können sich am Kaminfeuer im Krippenhaus aufwärmen und den Kunsthandwerkern bei der Arbeit zusehen. Zum Abschluss wird es ein Feuerwerk an den Salz-Terrassen geben.

Zeitraum: 27.11.-29.12. (ausgenommen 25.12.)

Eine besonders stimmungsvolle Kulisse bietet der Detmolder Advent. Gäste erhalten täglich wie bei einem lebensgroßen Adventskalender an der grün erstrahlenden Hütte ein kleines Geschenk oder eine Vergünstigung. Dazu gibt es eine Menge Leckereien und ein breites Spektrum an Kunsthandwerk.

Zeitraum: 4.-24-12.

Gemütliches Bummeln und Kirmesstimmung gibt es wie jedes Jahr auf Kläschen in Lemgos Innenstadt. Die kilometerlange Budenstadt lädt zum Verweilen ein, die Fahrgeschäfte auf dem Regenstorplatz sorgen für einen Adrenalinkick.
Zeitraum: 5.-8.12.

Wer in die Weihnachtsvorbereitungen um 1900 eintauchen möchte, ist beim Museumsadvent im LWL-Freilichtmuseum Detmold richtig. In den historischen Häusern können Besucher beispielsweise selbst aktiv werden und schöne Dinge wie Teelichter basteln.

Zeitraum: 6.-8.12.

Ein weiteres Weihnachtserlebnis mit historischem Flair, können die Besucher beim Charles-Dickens-Festival in der Blomberger Altstadt erleben. In passender Kostümierung kann schon einmal Oliver Twist oder Ebenezer Scrooge vorbeilaufen und ein "Waisenchor" in einer der Gassen singen.
Zeitraum: 14. und 15.12.

Bielefeld

Mit einer Premiere sollen in diesem Jahr besonders viele Besucher auf den Bielefelder Weihnachtsmarkt gelockt werden: Auf dem Klosterplatz werden eine Eisfläche für Schlittschuhläufer sowie eine Curlingbahn zum Eisstockschießen aufgebaut. In der Altstadt und entlang der Bahnhofstraße laden mehr als 120 Buden zum Flanieren ein. Auf dem Altstädter Kirchplatz können Besucher das „Haus vom Nikolaus" mit Schneekanone besuchen.
Zeitraum Weihnachtsmarkt: 25.11.-30.12. (ausgenommen 24.-26.12.)

Zeitraum Eisbahn: 22.11.- 06.01. (ausgenommen 24.11., 24.-26.12., 31.12. und 01.01.)

Paderborn

Der neugestaltete Markt- und Domplatz in Paderborn verzaubert die Besucher mit prachtvollen Lichtinszenierungen. Mehr als 60 Stände mit Kunsthandwerk, Weihnachtsdekorationen, Spielzeug und allerlei Leckereien laden die Besucher zum Bummeln ein. 
Zeitraum: 22.11. bis 23.12. (ausgenommen 24.11.)

Wer die vorweihnachtliche Ruhe bevorzugt, sollte den Weg zum Kloster Dalheim finden. Adventliche Vokal- und Bläserkonzerte in der ehemaligen Klosterkirche laden beim „Dalheimer Advent" zum Besinnen und Verweilen ein, Kinder und Familien können Märchen lauschen oder Adventliches in der Himmelswerkstatt basteln.

Zeitraum: jeden Adventssonntag von 14 bis 17 Uhr

Stimmungsvoll könnte es rund um den 2. Advent auch im Paderborner Schlosspark werden. Zahlreiche Aussteller präsentieren beim „Weihnachtszauber" eine reichhaltige Produktpalette mit vorwiegend handgefertigten Waren wie Porzellan-, Textil- und Holzarbeiten.

Zeitraum: 6.12.-8.12.

Herford

Mehr als 20.000 Lichter sorgen für einen besonderen weihnachtlichen Glanz in Herfords Innenstadt. Bis zum 30. Dezember hat das „Herforder Weihnachtslicht" geöffnet. Auf dem Gänsemarkt erzählen gestaltete Märchenfiguren zauberhafte Geschichten. 
Zeitraum: 25.11.-30.12.
Einen besinnlichen Weihnachtsmarkt können Besucher am ersten Adventswochenende auf Gut Böckel erleben. Ein seltenes, weißes Höhenfeuerwerk mit Musik sorgt am Donnerstagabend für eine stimmungsvolle Eröffnung.
Zeitraum: 28.11.-01.12.

Gütersloh

Wer es lieber etwas historischer mag, ist auf dem Christkindlmarkt in Wiedenbrück gut aufgehoben. Besucher können hier die stimmungsvolle Kulisse des historischen Marktplatzes genießen und einen besonderen Gast begrüßen: Am 14. Dezember kommt das Christkindl aus Nürnberg zu Besuch.
Zeitraum: 25.11. -23.12.

Zahlreiche Stände und eine festlich beleuchtete Innenstadt sorgen in Gütersloh für vorweihnachtliche Stimmung. Auf der Weihnachtsmarkt-Bühne treten neben den lokalen Künstlern auch viele Gruppen aus der gesamten Region auf.

Zeitraum: 28.11.-30.12. (ausgenommen 25./26.12.)

Höxter

Der größte Weihnachtsmarkt des Kreises findet in Höxter statt. Die Besucher können Glühwein und andere Leckereien auf dem dekorierten Marktplatz genießen und an der traditionellen Weihnachtstombola teilnehmen. Der verkaufsoffene Sonntag am 2. Advent lädt zum Bummeln in den Geschäften ein.
Zeitraum: 28.11.-23.12.

Musikalische Weihnachts-Freunde sollten den Weg nach Warburg finden. Denn auf dem Altstädter Weihnachtsmarkt werden jedes Jahr kräftig Weihnachtslieder gesungen.
Zeitraum: 14.-15.12.

Minden-Lübbecke

Mit 375 Quadratmetern steht die wohl größte Eisbahn auf dem Weihnachtsmarkt in Bad Oeynhausen. Ein buntes Rahmenprogramm gibt es für Groß und Klein, beispielsweise beim Besuch des Nikolauses am 6. Dezember oder einem verkaufsoffenen Sonntag am 15. Dezember. 

Zeitraum: 25.11.-29.12. (ausgenommen 25.12.)

Das Highlight des Mindener Weihnachtsmarktes ist wohl die mehr als 12 Meter hohe Tanne im Zentrum des Marktplatzes. Mit einem Durchmesser von 6 Metern ist die Tanne so groß, dass man hineingehen und im Innern den Tannenduft und Teile des Weihnachtsmarktprogramms genießen kann.
Zeitraum: 26.11.bis 30.12. (ausgenommen 25.12.)

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!