Sieben Unfälle durch glatte Straßen in Lippe - Eine Frau schwer verletzt

Niklas Böhmer und Janet König

  • 0
- © dpa
Polizei (© dpa)

Kreis Lippe. Trotz der milden Temperaturen sind die lippischen Straßen in höheren Lagen am Freitagmorgen teilweise spiegelglatt gewesen. Die Polizei musste zu sieben Glätteunfällen ausrücken, teilt die Leitstelle mit. Während es bei sechs Unfällen bei Blechschäden blieb, wurde eine junge Frau in Rischenau derart schwer verletzt, dass die Einsatzkräfte einen Rettungshubschrauber aus Bielefeld anfordern mussten.

Die 20-jährige Autofahrerin war auf der Schwalenberger Straße ins Schleudern geraten und gegen einen Baum geprallt. Mehrere Einheiten der Feuerwehr Lügde wurden zu der Unfallstelle alarmiert. In Absprache mit dem Rettungsdienst konnte die Frau aus ihrem Fiat geschnitten und anschließend per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Ob die 20-Jährige in Lebensgefahr schwebt, ist nicht bekannt.

Die Schwalenberger Straße blieb für die Bergung und Unfallaufnahme von 7.30 bis 9.30 Uhr gesperrt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 5.000 Euro. Für die Strecke wurde noch am Morgen ein Streufahrzeug angefordert, da die Straße immer noch gefährlich glatt war, teilte die Polizei mit. Die Polizei bittet den Fahrer eines goldfarbenen Kleinwagens, der zum Unfallzeitpunkt ebenfalls auf der Strecke unterwegs war, sich als Zeuge beim Detmolder Verkehrskommissariat unter der 05231-6090 zu melden. Unter dieser Nummer können sich auch weitere Zeugen melden, heißt es von der Polizei.

Ein weiterer Unfall ereignete sich laut der Feuerwehr Lügde nur wenig später in Wörderfeld. Auch dort war ein Pkw von der Straße abgekommen und gegen eine Leitplanke geprallt. Verletzt wurde niemand. Weitere Unfälle mit Sachschäden ereigneten sich laut Polizei im Bereich Dörentrup, Extertal, Kalletal und Barntrup.

Weil die Straßen trotz einer Außentemperatur von knapp sieben Grad derartig gefährlich sein können, warnt die Polizei: "Das frühlingshafte Wetter ist irreführend. Gerade in höheren Lagen, in bewaldeten und schattigen Gebieten oder auf Brücken, können die Fahrbahnen nach kalten Nächten trotz milder Lufttemperatur am Morgen glatt sein."

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!