Zeitreise
Aufbruchstimmung in den 70ern: Hörste wird Luftkurort
| von Sandra Castrup

Stolz auf den Luftkurort: Udo Zantow, Dorothea Wehmeier sowie Gebhard Rödler (von links) setzten sich auch heute noch als Motoren des Heimat- und Verkehrsvereins für Hörste ein. - © Sandra Castrup
Stolz auf den Luftkurort: Udo Zantow, Dorothea Wehmeier sowie Gebhard Rödler (von links) setzten sich auch heute noch als Motoren des Heimat- und Verkehrsvereins für Hörste ein. (© Sandra Castrup)

Hörste erhielt 1973 das amtliche Siegel zum staatlich anerkannten Luftkurort. Dank des Verkehrsvereins als Motor schritt die Entwicklung schnell voran.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare