Zeugen gesucht: Raser überfährt beinahe Frau mit Kinderwagen

veröffentlicht

  • 0
Symbolbild. - © Pixabay
Symbolbild. (© Pixabay)

Lemgo. In Lemgo ist es am Donnerstagmittag beinahe zu einem folgenschweren Unfall gekommen. Ein Autofahrer, der ohne Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer durch den Rampendahl und über die Papenstraße zum Ostertor gerast sein soll, wäre dabei fast mit einer Frau mit Kinderwagen zusammengeprallt.

Der Vorfall ereignete sich gegen 13 Uhr. Der Fahrer eines schwarzen BMW Cabrio mit ausländischem Kennzeichen sei mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch die Innenstadt zum Ostertor gerast. Bei der Einfahrt in den dortigen Kreisverkehr befuhr er die Busspur und überholte verbotswidrig rechts mehrere Fahrzeuge, die vor dem Kreisel angehalten hatten, um einer jungen Frau mit einem Kinderwagen das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen.

Nach Angaben eines weiteren Zeugen konnte die junge Frau nur durch eine geistesgegenwärtige Reaktion einen Zusammenprall mit dem BMW vermeiden. Der BMW-Fahrer soll unbeeindruckt in den Kreisverkehr gefahren sein und verließ diesen auf den Bruchweg in Richtung Konsul-Wolff-Straße. Die junge Frau, die mit ihrem Kinderwagen beinahe von dem Pkw erfasst wurde, wird als Zeugin gesucht. Hinwesie zu dem Vorfall nimmt die Polizei in Lemgo unter  05261-9330 oder die Polizei in Detmold unter 05231-6090 entgegen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!