Tier in Notlage und Ölspur beschäftigen die Feuerwehr Lügde

veröffentlicht

  • 0
Blaulicht. - © Symbolbild: Pixabay
Blaulicht. (© Symbolbild: Pixabay)

Lügde. Am Sonntag wurde um 9.43 Uhr der Löschzug Lügde durch die Kreisleitstelle der Feuerwehr in die Bahnhofstraße alarmiert. Ein Mäusebussard saß im Gleisbett der Zugstrecke zwischen Bad Pyrmont und Lügde und konnte sich nicht mehr bewegen. Die Einsatzkräfte holten den Mäusebussard aus dem Gefahrenbereich und brachten ihn nach Rücksprache mit der Kreisleitstelle in die Adlerwarte nach Detmold-Berlebeck. Weitere Maßnahmen waren seitens der Feuerwehr nicht notwendig.

Am Nachmittag wurde der Löschzug Lügde um 16.32 Uhr aufgrund einer Ölspur alarmiert. Nach Erkundung der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass ein Fahrzeug umweltgefährdende Betriebsstoffe auf einer Länge von circa 200 Metern verloren hat. Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr ab und deckten die Flüssigkeit mit Ölbindemittel ab. Anschließend wurde das Bindemittel der fachgerecht entsorgt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!