Schwerer Unfall in der Nacht in Lügde - drei Menschen zum Teil schwer verletzt

veröffentlicht

  • 0
Bei einem schweren Unfall wurden drei Menschen teils schwer verletzt. - © Feuerwehr Lügde
Bei einem schweren Unfall wurden drei Menschen teils schwer verletzt. (© Feuerwehr Lügde)

Lügde. Auf der Oberen Dorfstraße hat sich am frühen Samstagmorgen ein Auto überschlagen, dabei wurden drei Menschen zum Teil schwer verletzt.

Nach ersten Informationen von Polizei und Feuerwehr war ein Mann aus Holzminden gegen 3.45 Uhr mit zwei Beifahrern im Alter von 27 und 37 Jahren aus Rischenau kommend in Richtung Elbrinxen unterwegs. Aus bislang noch nicht geklärter Ursache kam der 29-Jährige mit seinem Wagen in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und geriet in einen nebenliegenden Graben. Das Auto überschlug sich in der Folge und blieb auf der Beifahrerseite liegen.

Alle drei Insassen wurden bei dem Unfall verletzt. Zwei Menschen waren nicht in der Lage, das Fahrzeug aus eigener Kraft zu verlassen und mussten von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Alle drei wurden mit Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Neben der technischen Rettung stellten die Wehrleute den Brandschutz sicher und leuchteten die Einsatzstelle aus. Die Straße wurde während der Rettungsmaßnahmen voll gesperrt. Nach gut drei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Neben der Feuerwehr mit den Einheiten Elbrinxen, Sabbenhausen, Rischenau und Lügde waren der Rettungsdienst, der leitende Notarzt des Kreises Lippe, der organisatorische Leiter Rettungsdienst des Kreises Lippe sowie die Polizei an der Einsatzstelle tätig.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare